Thilo Schmidt | Journalist aktualisiert am 15.09.2016
VISIONEN
VITRINE
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  et cetera
VITA
VISITENKARTE
MARIENFELDE SCHLIEßT DIE PFORTENBeitrag anhören
Für 1,2 Millionen DDR-Bürger war das Notaufnahmelager Berlin-Marienfelde der erste Anlaufpunkt in der neuen Heimat, darüber informiert die dem Lager angeordnete Gedenkstätte. Bis zuletzt fanden Aussiedler hier ihr erstes Asyl. Am 31. Dezember ist Schluss. Und was passiert mit der Immobilie?
Deutschlandradio Kultur - Radiofeuilleton, 27.12.08 (MP3, 7MB, 03'23)
Ein Zug versinkt zwischen Putbus und Binz im Schnee (aus einer DEFA-Dokumentation)
SCHNEEKATASTROPHEBeitrag anhören
Vor 30 Jahren, zum Jahreswechsel 1978/79, kommt es in Norddeutschland zu einem Temperatursturz von bis zu 30 Grad, begleitet von heftigen Schneefällen und Verwehungen. Industrie und öffentliches Leben kommen zum Erliegen. In der ganzen DDR fällt der Strom aus, ganze Landstriche sind abgeschnitten.
Deutschlandradio Kultur - Radiofeuilleton, 23.12.08 (MP3, 3MB, 3'31'')
Uebertragungswagen vor dem nun umbenannten Friedrich-Flick-Gymnasium. Foto: Hans-Walter Klein

DAS FRIEDRICH-FLICK-GYMNASIUM IST UMBENANNT

Beitrag anhören
Der Stadtrat hat sich deutlich dafür entschieden, dass die Schule den Namen "Städtisches Gymnasium Kreuztal" tragen wird.  Ein Ü-Wagen war vor Ort. Deutschlandradio und Deutschlandfunk berichteten live. 
Deutschlandradio Kultur - Fazit und Deutschlandfunk, DLF-Magazin, 06.11.08 (MP3,13MB, 14'38'') 
Wirtschaftshistoriker Harald Wixforth in Kreuztal. Foto: Hans-Walter Klein

"EIN KREUZTALER SPEZIFIKUM"

Beitrag anhören
Zusammenfassender Beitrag von Thilo Schmidt zur Debatte um das Flick-Gymnasium in Kreuztal. Anschließend: Wirtschaftshistoriker Harald Wixforth (Mitautor von "Der Flick-Konzern im Dritten Reich") im Gespräch mit Moderator Joachim Scholl über über seine Eindrücke nach einem Besuch in Kreuztal.
Deutschlandradio Kultur - Radiofeuilleton, 05.11.08 (MP3, 10'26'', 5MB)
Das Friedrich-Flick-Gymnasium in Kreuztal
DER ALTE MANN UND SEIN ABGESANG?Beitrag anhören
Nun stimmt der Rat der Stadt Kreuztal über den Namen des Gymnasiums ab. Nachdem die Kontroverse die Stadt monatelang beherrschte. Heißt das Friedrich-Flick-Gymnasium bald "Städtisches Gymnasium"?  Trennt sich die Stadt von ihrem großen Sohn, dem Kriegsverbrecher Friedrich Flick?
Deutschlandradio Kultur - Länderreport, 05.11.08 (MP3, 6'32'', 5MB)
ENDSTATION EXIT. DAS NEONAZI-AUSSTEIGERPROGRAMM AM ENDE?Beitrag anhören
Über 300 Neonazis hat "Exit" aus der Szene geholt. Dennoch hat das Bundesarbeitsministerium die Förderung eingestellt. Und setzt eine etablierte Struktur aufs Spiel, die rechtsextreme Strukturen substanziell schwächt.
Eine Sendung von Maik Baumgärtner und Thilo Schmidt.
Deutschlandfunk - Hintergrund, 04.11.08 (MP3, 17MB, 18'07'')
Das Friedrich-Flick-Gymnasium in Kreuztal
DER ALTE MANN UND DIE ABSTIMMUNGBeitrag anhören
Eigentlich sollte heute der Kreuztaler Stadtrat über die Umbenennung des nach Friedrich Flick benannten Gymnasiums abstimmen. Doch dann taucht ein zweifelhaftes Gutachten auf. Und die Fronten verhärten sich. Kreuztal tut sich schwer, sich vom NS-Erbe zu befreien.
Deutschlandradio Kultur - Länderreport, 11.09.08 (MP3, 18MB, 19'38'')
Neonazis auf dem Franktentag der NPD in Weissenohe
BLAUWEISS-BRAUN. DIE NPD WILL BAYERN EROBERNBeitrag anhören
Auch an Bayern geht die flächendeckende Offensive der Neofaschisten nicht vorbei. Zu den Landtagswahlen im September will die NPD flächendeckend antreten. Und versucht über Mittelsmänner, Immobilien in Franken zu kaufen. Ist rechts von der CSU noch Platz für die NPD?
Deutschlandradio Kultur - Länderreport, 09.09.08 (MP3, 19MB, 20'34'')
Der EIngangsbereich zum Friedrich-Flick-Gymnasium in Kreuztal

"KREUZTAL IST SCHÖN, ABER DENKEN IST ARBEIT!"

Beitrag anhören
Die Nerven liegen blank. Der Streit um das Friedrich Flick-Gymnasium nimmt groteske Züge an. Nachdem Medien in ganz Deutschland und darüber hinaus berichten und ein Beitrag im ARD-Magazin Kontraste die Stadt völlig aus dem Tritt brachte, befasst sich nun der Stadtrat mit der Namensgebung.
Deutschlandfunk – Deutschland heute, 06.06.08 (MP3, 4MB, 4'40'')

DIE VERLORENEN KINDER VOM ALEXANDERPLATZ

Beitrag anhören
Sie sind geflohen vor gewalttätigen Eltern, Vernachlässigung oder sexuellem Missbrauch: Die Kinder und Jugendlichen vom Alexanderplatz. Sucht, Krankheiten und Verwahrlosung sind die Folgen. Streetworker versuchen, sie von der Straße zu holen und Perspektiven zu vermitteln.
Deutschlandradio Kultur - Länderreport, 02.06.2008 (MP3, 19MB, 19'58'')
Portrait des Namensgebers im Sekretariatstrakt des Friedrich-Flick-Gymnasiums

DER FLICK, DAS GELD UND DIE SCHULE

Beitrag anhören
Die Auseinandersetzung um das nach Friedrich Flick benannte Gymnasium in Kreuztal spitzt sich zu. Aus der ganzen Republik treffen Protestnoten beim Bürgermeister ein. Derweil ist das Medienecho enorm. Selbst polnische Zeitungen berichten.
Bayerischer Rundfunk, B5aktuell - Inlandschronik, 04.05.08 (MP3, 6MB, 6'13'')
Eingangsbereich zum Friedrich-Flick-Gymnasium in Kreuztal
DER ALTE MANN UND DIE STADTBeitrag anhören
Im südwestfälischen Kreuztal trägt das Gymnasium über 60 Jahre nach Kriegsende noch immer den Namen des Kriegsverbrechers Friedrich Flick. Der ist Ehrenbürger seiner Heimatstadt und auch posthum spendabel. Bis heute. Doch es regt sich Protest. Von Grünen, Ex-Schülern und auch aus dem Kollegium.
Deutschlandradio Kultur - Länderreport, 21.04.08 (MP3, 28MB, 19'48'')

Thilo Schmidt und Rolf Niebel vor dem Funkhaus Nalepastrasse in Berlin-Schoeneweide. Foto: Deborah BoehmPHANTOMSCHMERZ AM ZONENRAND. SCHWEDT.

Feature von und mit Rolf Niebel und Thilo Schmidt.
Ton: Stephen Erickson, Regieassistenz: Marlene Küster
Regie: Nikolai von Koslowski
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2008, Redaktion: Brigitte Kirilow
Ursendung: 5. April 2008, Deutschlandradio Kultur
Hier nicht nachhörbar. Bei Interesse Mail schicken.

In Erfurt blueht auch der Rechtsextremismus
DER NETTE NACHBARBeitrag anhören
Die NPD in Erfurt bereitet sich auf die Kommunalwahlen 2009 vor. Man gibt sich brav, ordentlich und gescheit, tritt in bürgerliche Vereine ein oder gründet gleich selbst welche mit harmlosen Namen wie "Schöner leben in Erfurt e.V.". Trotz aller Biederkeit: Rechtsextreme Gewalt ist nach wie vor auf der Tagesordnung.
Deutschlandradio Kultur, Länderreport, 20.03.08 (MP3, 19MB, 20'28'')
DREHERLEHREBeitrag anhören
In einer unüberschaubaren Anzahl an Clubs mixt eine noch unüberschaubarere Anzahl an DJs den Soundtrack Berlins zusammen. Wer da auffallen will, muss gut sein. Deejaying kann man lernen: In einer der Berliner DJ-Schulen.
Deutschlandradio Kultur - Länderreport, 04.02.08 (MP3, 17 MB, 18'33'')
MITTELMEERFISCHE IN DER NORDSEEBeitrag anhören
...und andere Vorboten eines Klimawandels: Der Wasserstand der Nordsee steigt, und irgendwann kann das Land hinter den Deichen durch den Deichbau nicht mehr verteidigt werden. Mehr Stürme, höhere Sturmfluten. Anfang einer dramatischen Entwicklung.
Bayern 2 - Nahaufnahme, 29.01.08 (MP3, 25 MB, 27'01'')
Neonazi-Imobilie im Zentrum von Anklam
KAPITULATION IN ANKLAM? DIE STADT UND DIE NEONAZISBeitrag anhören
Der Ordnungsamtsleiter besucht eine Veranstaltung von Holocaust-Leugnern, die NPD kauft unbemerkt eine Immobilie im Stadtzentrum und die Christdemokraten stimmen im Stadtrat schon mal mit der NPD ab. Verlorenes Terrain in Vorpommern.
Deutschlandfunk - Hintergrund, 12.01.08 (MP3, 17MB, 18'29'')